Vor dem Welpenkauf

 

 

Einem Welpen gelingt es leicht unser Herz im Sturm (manchmal auch das Sofa) zu erobern. Zudem kann es sein, dass er den heimischen Garten nach seinen Vorstellungen umgestaltet, so manchen lieb gewonnen Gegenstand zerlegt, die eine oder andere Zimmerpflanze umtopft und an unseren Nerven zerrt.


Einen Welpen aufwachsen zu sehen, ist ein wahres Geschenk und die gemeinsam gemachten Erfahrungen lassen Hund und Mensch zusammenwachsen und gegenseitig voneinander lernen.

Die Verantwortung, einen Welpen vor schlechten Erfahrungen mit anderen Menschen und Hunden zu bewahren ist nicht zu unterschätzen.

 

Es ist unsere Aufgabe, dafür Sorge zu tragen, dass er sich sorglos und fröhlich entwickeln kann. Wenn ein Hund in unser Heim einzieht, bedeutet es, dass wir ihm nicht nur Futter und Unterkunft geben, sondern auch Zuwendung, Aufmerksamkeit,  Pflege, Vertrauen, Liebe und Erziehung! Gleichzeitig muss einem Welpen ein fester Platz in der Rangordnung zugeteilt werden, denn das gibt ihm Sicherheit und ist die Voraussetzung für eine freie und natürliche Entwicklung. Erziehung mit Konsequenz, aber ohne übertriebene Härte.

Nachfolgend möchte ich Ihnen ein paar Fragen ans Herz legen, die Sie sich selbst vor dem Welpenkauf stellen sollten:

Stehen alle Beteiligten hinter der Entscheidung einen Hund anzuschaffen? Diese Entscheidung sollte nie alleine sonder im gemeinsamen Familienbeschluss getroffen werden.

Sind alle Familienmitglieder frei von einer Hundehaarallergie?

Ein gesunder und gepflegter Hund kann im Durchschnitt 10-15 Jahre alt werden, möchten Sie solange die Verantwortung übernehmen?

Haben Sie ausreichend Zeit sich mit einem Hund zu beschäftigen?

Sind Sie bereit Ihre persönlichen Gewohnheiten umzustellen und auch bei Wind und Wetter mit Ihrem Hund spazieren zu gehen?

Können Sie einem Hund ausreichend Platz und ein geeignetes Umfeld bieten? Ein Haus mit Garten wäre ideal, falls Ihnen dies nicht zur Verfügung steht, sollten Sie zumindest in der Umgebung schnell ins Grüne gelangen. Falls Sie in einer Mietswohnung leben, so ist im Vorfeld zu klären, ob eine Hundehaltung erlaubt ist.

Wie sieht es mit Ihrer Urlaubsplanung aus? Kann man den Hund an die gewünschten Urlaubsziele mitnehmen oder befindet sich im Familien- oder Freundeskreis jemand der (auch bei eventuellem Krankenhausaufenthalt) sich des Hundes annimmt?

Sind Sie körperlich fit für die Anschaffung eines Welpen?

Sind Sie bereit, die Kosten für die Anschaffung, das Futter, die tierärztliche Versorgung, die Hundesteuer und Haftpflichtversicherung aufzubringen?

Ab der 3. Lebenswoche unserer Welpen, dürfen Welpeninteressenten zu Besuch kommen. Bei einer gemütlichen Tasse Kaffee und inmitten unserer Hunde haben Sie dann die Gelegenheit, sich die Welpen, die Mutter, unsere anderen Hunde und das Umfeld anzuschauen. Unsere Welpen wachsen im Haus auf – einen Zwinger suchen Sie bei uns vergeblich.

Gerne berate ich Sie, gebe Ihnen Tipps und Ratschläge im Umgang mit Ihrem zukünftigen Weggefährten, denn mir ist es ein persönliches Anliegen, die Hunde nach bestem Wissen und Gewissen in die große weite Welt gehen zu lassen. Auch nachdem der Welpe bei Ihnen eingezogen ist, stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Auch bei der Auswahl Ihres Hundes bin ich Ihnen gerne behilflich, nachdem ich mindestens 9 Wochen intensiv Zeit mit den Welpen verbracht habe und diese seit ihrem ersten Atemzug betreue.

Bei der Abgabe unserer Welpen sind diese entwurmt, tierärztlich Untersucht und gechipt.

zurück zur Übersicht

Neuigkeiten

Der Besuch der World Dog Show am 12.08.2018 in Amsterdam war ein voller Erfolg. Weitere Bilder und Infos gibt es HIER.

Kleiner Spitz ganz groß!

Besonders stolz bin ich auf meinen Zögling "Juriko" sowie seine Hundeeltern

Janine und Roman.

Am 12.03.2018 belegte er den 4. Platz in der Junior Klasse bei der weltgrößten Hundeausstellung Crufts.

HIER gelangen Sie zu der Homepage von Juriko!

Zusätzliche Bilder und Informationen erhalten Sie auch auf meiner Facebook-Seite

Erika Riesch

Share |